FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG
112   NOTRUF   112
2019
Startseite Mannschaft Technik Gerätehaus Einsätze Häufig gestellte Fragen Verhaltensregeln Wissenswertes Zum Nachdenken Geschichte Verein Gästebuch Link´s Kontakt Impressum Nr. 1
FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG
02.01.19 / 14:59 Uhr VKU-3 eingeklemmte Personen Auf der S 209 zwischen Lichtenberg und Weißenborn kam es bei spiegelglatter Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten Personen. Der PKW welcher von der Fahrbahn ab kam kippte auf die Seite und prallte mit dem Dach gegen einen Baum. Die drei Insassen konnten durch Ersthelfer und der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und kamen ins Krankenhaus. Alarmiert war: FF Lichtenberg LF 8/6 KLF WF Felix Schoeller HTLF 16/24 FF Weißenborn HLF 10 2 Notarztwagen NEF 4 Rettungswagen RTW Polizei Einsatzdauer: ca. 1,5 Std.
Nr. 2
19.01.19 / 01:18 Uhr Großbrand In der nähe des Erzgebirgsring in Lichtenberg kam es zum Brand eines Wohnwagens. Das Feuer griff innerhalb kurzer Zeit auf zwei weitere Wohnwagen über. Beim eintreffen der Feuerwehr Lichtenberg brannten diese drei Wohnwagen in voller Ausdehnung. Im und neben dem Feuer befanden sich mehrere Gasflaschen. Um das Bersten der Flaschen zu verhindern, wurden diese sofort mit Wasser gekühlt bzw. aus dem Gefahrenbereich entfernt. Anschließend konnte der Brand gelöscht werden. Die Wasserversorgung wurde mittels Pendelverkehr aller Löschfahrzeuge aus einem Feuerlöschteich sichergestellt. Alarmiert war: FF Lichtenberg LF8/6 KLF FF Weigmannsdorf-Müdisdorf LF 10/6 WF Felix Schoeller HLF TLF FF Weißenborn HLF 10 TSF-W FF Mulda LF 16/12 Feuerwache Freiberg TLF 16/25 DLK Polizei Rettungsdienst RTW Einsatzdauer: ca. 2,25 Std.
Nr. 3
Auf der S209, ca. 500 Meter nach dem Ortsausgang Lichtenberg in Richtung Mulda ist einem LKW mit Ladekran ein Hydraulikschlauch geplatzt. Dabei verlor dieser ca. 10 Liter Hydrauliköl. Die 15 Meter lange Spur streuten die Kameraden mit Ölbindemittel ab. Danach wurde die Straße für den Verkehr wieder freigegeben. Arlamiert war: FF Lichtenberg LF8/6 Einsatzdauer: ca. 0,75 Std.
c GFL
Nr. 4
Nr. 5 - 9
10.03. + 11.03.19 Technische Hilfe -> Bäume auf Straße
Das Sturmtief “Eberhard” sorgte für mehrere Einsätze in unserem Einzugsgebiet. Die Aufgaben unserer Wehr waren das Absichern der Einsatzstelle und das Beseitigen der umgestürtzten Bäume. Arlamiert war: LF 8/6 KLF
c GFL c GFL
08.03.19 / 14:54 Uhr Tragehilfe Rettungsdienst
01.02.19 / 16:05 Uhr Thechnische Hilfe: Auslaufende Betriebsmittel
Unter dem Stichwort Tragehilfe wurde die Feuerwehr Lichtenberg von der Leitstelle über Sirene und Meldeempfänger arlamiert. Durch äußerst beegnte räumliche Gegebenheiten und eine steile, ebenfalls enge Treppe gestaltete sich der Transport der betreffenden Person schwietig. Eingesetzt wurde letztendlich ein Tragetuch und als zusätzliche Unterlage im Treppenhaus ein Spineboard. Um 15:20 Uhr wurden die Maßnahmen am Einsatzort beendet. Arlamiert war: KLF
19.04.19 / 19:24 Uhr Meldereinlauf Betreutes Wohnen
BMA vom Betreuten Wohnen war eingelaufen. Bei Ankunft stellte sich heraus dass Essen auf Hert angebrannt war. Wohnung gelüftet und Anlage zurückgesetzt. Arlamiert war: LF 8/6 KLF
Nr. 10
http://www.besucherzaehler-counter.de